European Energy Award: Gemeinde Waldburg

European Energy Award: Gemeinde Waldburg

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Hauptbereich

European Energy Award

Der European Energy Award (eea®) ist ein Qualitätsmanagementsystem und Zertifizierungsverfahren für kommunale Energieeffizienz und Klimaschutz, das lokale Potenziale erkennt und nutzt und die Akteur:innen vor Ort einbindet. Sowohl die Anstrengungen als auch die Erfolge einer Kommune lassen sich damit neutral messen und vergleichen.

Das Verfahren zum eea® besteht aus einer Bestandsaufnahme und einer Katalogisierung potenzieller zukünftiger Maßnahmen zur Energieeinsparung und zum Klimaschutz in den folgenden Handlungsfeldern:

  • Kommunale Entwicklungsplanung und Raumordnung
  • Kommunale Gebäude und Anlagen
  • Ver- und Entsorgung
  • Mobilität
  • Interne Organisation
  • Externe Kommunikation und Kooperation

Bei der Bestandsaufnahme wird anhand eines Maßnahmenkatalogs das Engagement der jeweiligen Kommune in den verschiedenen Handlungsfeldern bilanziert und nach einem Punkteraster bewertet. Hierzu erforderlich, ist die Bestellung eines eea®- Beraters zur Erfolgskontrolle (internes Audit) und die weitere Anpassung des energiepolitischen Arbeitsprogrammes an die neue Ist-Situation.

Mit dem Ergebnis des internen Audits (eigener Punktestand) beantragt der Teilnehmer bei der EEA-Bundesgeschäftsstelle die Zertifizierung (externes Audit). Bestätigt die eea®- Bundesgeschäftsstelle das Erreichen definierter Standards und einer ausreichenden Punktezahl, empfiehlt sie eine Auszeichnung (mit dem „European Energy Award®", beim Erreichen von mindestens 50 % aller möglichen Punkte oder mit dem "European Energy Award GOLD®" beim Erreichen von mindestens 75 % aller möglichen Punkte). Die Auszeichnung nimmt dann das Umweltministerium vor.

Erklärvideo zum European Energy Award®


In diesem eea-Prozess sind unter anderem ein Klimaleitbild für die Gemeinde Waldburg, ein Energiepolitischen Arbeitsprogramms (EPAP) und eine Dienstanweisung Energie entstanden.

Fachleute schätzen das Einsparungspotential der Städte und Gemeinden durch ein systematisches Energiemanagement auf etwa 30 Prozent. Das entspricht landesweit Energiekosten in Höhe von jährlich 100 Millionen Euro.

Die Gemeinde Waldburg wurde bei Ihrer ersten Zertifizierung 2016 mit 58,5 % bewertet. Seit dem ist Waldburg mit dem European Energy Award® ausgezeichnet. Das nächste Audit findet Ende 2020 statt.

eea-Energieteam

Das eea-Energieteam ist grundlegend und operativ für die Entwicklung und Umsetzung des european energy award (eea) verantwortlich. Die Energieteamleiterin bzw. der Energieteamleiter ist erster fachlicher Ansprechpartner des eea-Beraters und steuert den Gesamtprozess in allen Verfahrensschritten.

Das eea-Energieteam hat folgende Aufgaben:

  • Durchführung der Ist-Analyse zusammen mit der Expertise von internen sowie externen Fachkräften und des eea-Beraters.
  • Erstellung des Energiepolitischen Arbeitsprogramms (EPAP) zusammen mit dem eea-Berater, inklusive konkreter Projektvorschläge.
  • Koordinierung, Umsetzung und Kontrolle von Projekten.
  • Regelmäßige Treffen und Durchführung des jährlichen internen Re-Audits.


Mitglieder des eea-Energieteams

Rittler, Joachim Hauptamt (Energieteamleitung)
Röger, Michael Bürgermeister
Heizenreder, Udo Hauptamt
Woidschützke, Sophie Kämmerei
Mißbach, Leander Klimaschutzmanager GVV Gullen
Göppel, Walter Energieagentur RV
Zinser, Bruno Gemeinderat
Heinrich, Michael Gemeinderat