Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Hauptbereich

Auf den Spuren von Frosch und Apfel

Blühende Landschaft
Blühende Landschaft

Fahrradfahren kann so ziemlich jeder - zumindest auf dem Ebenen. Im steilen Gelände wird es dann doch schon etwas schwieriger und man boykottiert oftmals solche Strecken von vornherein. Dass es aber auch familiengerechte Fahrradwege in einer hügeligen Landschaft gibt ist für viele Freizeitradler neu. Die Gemeinden der Region Waldburg und Wangen haben sich dies zur Aufgabe gemacht und in die Tat umgesetzt. Jede Gemeinde arbeitete zwei, eben auch für Familien und Freizeitradler taugliche, Strecken, aus.

14 familienfreundlich ausgelegte Radwege sind dabei herausgekommen. Auf den Spuren von blauem Frosch (Wasserroute), grünem Apfel (Obstroute) und Sonnenblume (Weisenroute) führen die Themenwege die Radler auf verkehrsarmen Nebenstraßen und Feldwegen durch die reizvolle bäuerliche Kulturlandschaft des Voralpenlandes zu Naturoasen und steinernen Zeugnissen vergangener Zeit. Vorbei an blütenreichen Streuobstwiesen, plätschernden Bächen und romantischen Weihern, an Mostereien, bäuerlichen Direktvermarktern, an alten Mühlen und Brücken laden die Radthemenwege Groß und Klein ein die Region auf den gut ausgeschilderten Wegen zu erkunden. Auf diese Weise wird Naturschutz und Freizeit unter einen Hut gebracht.

Waldburger Obstroute - Nr. 6

Waldburger Obstroute Höhenprofil
Waldburger Obstroute Höhenprofil

Die familienfreundliche Tour führt über verkehrsarme, asphaltierte Gemeinde- und Nebenstraßen durch die hügelige Landschaft mit vielen Streuobstwiesen. Besonders erwähnenswert sind die Obstbaumlehrpfade in Amtzell und Waldburg. Bei guter Sicht bietet sich an vielen Punkten entlang der Route eine schöne Sicht in die Alpen. Die Strecke ist sehr sonnig gelegen und eignet sich deshalb ideal für Touren an schönen Frühlings- oder Herbsttagen. Im Sommer gibt es eine Bademöglichkeit im Baggersee Grenis, ca. 2 km von Hannober Richtung Feld.

Route:
Waldburg - Frankenberg - Richlisreute - Rößler - Bechenried - Kronhalden - Wallenhaus - Arnegger - Billen - Bodnegg - Felben - Baltersberg - Kugel - Spiesberg - Amtzell - Schmitten - Butzers - Hanser - Moos - Füßinger bei Füglesmühle - Ottolehen - Füglesmühle - Schleife - Appen - Hecker - Rotenburg - Edensbach - Waldburg

Schwierigkeitsgrad:
Familientauglich, ein paar Steigungen; verkehrsarme, asphaltierte Gemeinde- und Nebenstraßen.

Erlebnispunkte im Streckenverlauf:

  • Waldburg:
  • Obstlehrpfad mit schönem Aussichtspunkt
  • Pfarrkirche St. Magnus
  • Museum für Indianistik
  • Sternwarte mit Planetenweg
  • Landschaftsschutzgebiet «Lankrain» bei Schleife
  • Aussichtspunkt oberhalb des Baurenmühleweihers
  • Kirche und Kapelle St. Cassian (Hustenkapelle)
  • Damwildgehege

Waldburger Wasserroute - Nr. 13

Waldburger Wasserroute Höhenprofil
Waldburger Wasserroute Höhenprofil

Die familienfreundliche Route mit wenig schwierigen Abschnitten führt zu zwei Dritteln durch bewaldetes Gebiet. Die Straßen sind nur teilweise geteert und lediglich am Ende, zwischen Schlier und Waldburg, liegen steilere Anstiege. Besonders zu erwähnen sind das Naturschutzgebiet Blauensee und das Landschaftsschutzgebiet Lankrain gleich zu Beginn der Route sowie die Bademöglichkeiten am Baggersee Grenis oder am Holzmühleweiher. Die einzigartige Schönheit der Natur kann man besonders entlang des Stillen Baches im Waldgebiet zwischen Vogt und Schlier genießen. Hier befinden sich am nördlichen Ende des Lochmooses auch schöne Stellen zum Wasserwaten. Und neue Energie tankt man am besten in den gemütlichen Gasthöfen entlang der Strecke.

Route:
Waldburg - Bannrieder Str. - Kesenweiler - Blauensee - Hannober - Baggersee Grenis - Mosisgreut - Holzmühleweiher - Reckendürren - Wiesholz - Vogt - Höfen - Wanderparkplatz - Altdorfer Wald (Oberer Tannenwald) - Kählesbühlweiher - Lochmoos - Hinterer Truchsessenweiher - Fuchsenloch - Grabhügel - Baumgarten - Köpfingen - Wanderers Ruh - Rößler - Schattbuch - Gessenried - Dietenbach - Schlier - Richlichsreute - Sieberatsreute - Waldburg

Schwierigkeitsgrad:
Familienfreundlich, wenig Anstiege

Erlebnispunkte im Streckenverlauf:

  • Die Waldburg
  • Obstlehrpfad mit schönem Aussichtspunkt
  • Pfarrkirche St. Magnus
  • Museum für Indianistik
  • Sternwarte mit Planetenweg